Jetzt informieren unter Tel. 0 5731 / 2 81 74 oder per E-Mail: info(at)mvz-werretal.de

Hornhauttransplantation

 

Keratoplastik (Hornhauttransplantation)

Die äußere Begrenzung des Auges ist die Kornea (durchsichtige Hornhaut). Das Sehvermögen verschlechtert sich mit jeder Veränderung ihrer Klarheit. Vorhande Eintrübungen bilden sich in der Regel nicht mehr zurück. Hat dieser Zustand ein gewisses Stadium erreicht, schafft nur noch der Austausch durch eine klare, gesunde Hornhaut eines verstorbenen Spenders abhilfe. Dann spricht man von der sogenannten Hornhauttransplantation (Keratoplastik)

Ursachen

Durch Verformungen oder Narben kann die Hornhaut undurchsichtig werden. Verletzungen mit Narbenbildung gehören zu den häufigsten Gründen. Auch schwere Entzündungen, wie zB. durch Herpesviren, die Narben hinterlassen haben, machen einen Ersatz notwendig. Angeboren Erkrankungen an der Hornhaut sind eine weitere mögliche Ursache.

Gut zu wissen!

Pro Jahr warten allein in Deutschland tausende Menschen auf einen Ersatz für ihre erkrankte Hornhaut. Die wichtige Funktion von Hornhautbanken wird hier deutlich. Sie spielen eine Schlüsselrolle in der Beschaffungm Konservierung und Zuteilung der Hornhäute von Spendern.

Für eine Behandlung zur Hornhauttransplantation wenden Sie sich bitte an die Praxis / Praxen:

Augenärztliche Gemeinschaftspraxis Detmold

Im MVZ Werretal Bad Oeyenhausen wird diese Behandlung im Moment nicht durchgeführt.

Immer noch Fragen?
Sprechen Sie uns direkt an!

Kontakt

Suchen Sie etwas bestimmtes?