Jetzt informieren unter Tel. 0 5731 / 2 81 74 oder per E-Mail: info(at)mvz-werretal.de

Ästhetische Chirurgie

Die ästhetische Chirurgie dient der Beseitigung von Hauterschlaffungen, wie bspw. Schlupflidern oder Tränensäcken. Ist der Zeitpunkt abhängig vom Wunsch des Patienten und dem Beschwerdebild gewählt, werden Lidplastiken ambulant und in Lokalanästhesie durchgeführt. Ziel des Eingriffs ist, das natürliche Erscheinungsbild wieder herzustellen.

Ursachen

Tränensäcke, Augenfältchen oder Schlupflider sind Hauterschlaffungen und Erschlaffungen des Lidapparates, die altersbedingt auftreten können. Dauerhafte Änderungen im Gesicht treten im natürlichen Prozess des Alterns auf und sind in der Regel nicht mit dekorativer Kosmetik zu beseitigen.

Der Eingriff

Die Unterlidplastik glättet und entfernt Lidfältchen sowie Tränensäcke und hat eine glatte und faltenfrei Haut zum Ziel. Mit der Oberlidplastik werden strahlendere, offenere und größere Augen erreicht.

Die Nachsorge

Nach der Operation kann sich eine Lidschwellung einstellen, für die eine mehrmals täglich anzuwendende Kühlung zu empfehlen ist. Eine Woche nach dem Eingriff werden die Fäden entfernt. Vorerst erkennbare Hautnarben sind in der Regel nach 2-3 Monaten verschwunden.